Zweiter vollelektrischer Ebusco-Bus für Borkum

Rudolf Munk, Bernhard Brons, Theodor Robbers, Ebusco 2.2
Theodor Robbers
Managing Director @ Borkum (D)

"We are very happy that we can take a new step in the field of zero-emission traffic on the island of Borkum,"

Der zweite Elektrobus der Borkumer Kleinbahn wurden erneut bei Ebusco bestellt und soll ab Dezember 2019 Gelegenheitsverkehre wie Rundfahrten oder Transferfahrten durchführen und auch den Linienverkehr auf der Ostfriesischen Insel verstärken.

Rudolf Munk, Betriebsleiter der Borkumer Kleinbahn, verrät: „Der neue Elektrobus bietet hohen Komfort, da alle Sitze mit einer hohen Lehne ausgestattet sind. Außerdem sorgt die moderne Klimaanlage für die richtige Temperatur und die Heizung wird ebenfalls rein elektrische betrieben..“

Wir freuen uns sehr, dass wir einen weiteren Schritt im Bereich des emissionslosen Verkehrs auf der Insel Borkum umsetzen können“ erklärt Kleinbahn Geschäftsführer Theodor Robbers.

Der neue Elektrobus ist 12 Meter lang und hat 45 Sitze. Zum leichteren Ein- und Aussteigen lässt sich Bus auf Bordsteinhöhe absenken, Rollstuhlfahrer können eine ausklappbare Rampe benutzen. Im Linienverkehr können bis zu 85 Fahrgäste an Bord befördert werden. Mit einer Kapazität von 368 kWh bietet die Batterie eine Reichweite von bis zu 350 km. Das betrifft den EBUSCO 2.2 mit niedrigem Einstieg.

Das vollelektrische Fahrzeug löst einen herkömmlichen Dieselbus ab.

Auf dem Bild: Rudolf Munk, Dr. Bernhard Brons und Theodor Robbers (alle Borkumer Kleinbahn)

  • Anzahl der Busse: 2
  • Beginn der Konzession: April 2017
Wolfgang Hackauf">
Wolfgang Hackauf
Kontakt für Borkum (D) @ Ebusco
Heute

0

gefahrene km

0

Busse auf der Straße

0

CO2-Einsparungen in kg

0

NOX-Einsparungen in g