Ladeleistung

Verkehrsbetriebe ziehen es vor, beim Umstieg von Diesel- zu Elektrobussen möglichst wenig Änderungen an der bestehenden Infrastruktur vorzunehmen. Das unterstützen wir voll und ganz. Ebusco setzt sich seit seiner Gründung im Jahr 2010 stark für das Laden im Depot ein.

Unsere Batterien sind von so hoher Qualität, dass Zwischenladungen tagsüber nicht notwendig sein sollten.

Aufladen im Depot über Nacht reicht aus, und es entlastet auch das Netz tagsüber. Selbstverständlich macht es einen großen Unterschied bei den Kosten aus. Auch für die Batterie ist es besser, denn es verlängert ihre Lebensdauer. Zudem ist keine Installation großer Ladesäulen in den Städten notwendig.

Dies hat mehrere Vorteile:

  1. Keine visuelle Umweltbelastung
  2. Keine Genehmigungen erforderlich
  3. Deutlich geringere Kosten
  4. Weniger Wartung an der Ladeinfrastruktur
  5. Preisgünstigeres Aufladen bei Nacht außerhalb der Spitzenlastzeiten
  6. Gewichtseinsparung am Bus und somit mehr Fahrgäste an Bord, geringerer Verbrauch und weniger Wartung
  7. Kein zusätzlicher Stromverbrauch im Innenstadtbereich

Entwicklung einer neuen platzsparenden Depot-Ladesäule mit CCS-Stecker (2019-2020)
Ebusco hat eine Ladesäule mit kleiner Standfläche für Busdepots entwickelt, die für verschiedene Leistungen ausgelegt werden kann (von 60 kW bis 120 kW). Die Ladesäulen sind mit Doppelstecker lieferbar, damit zwei Busse gleichzeitig aufgeladen werden können. So hat man die Wahl, entweder einen Bus tagsüber im Depot relativ schnell aufzuladen (120 kW) oder über Nacht zwei Busse mit 2 x 60 kW aufzuladen.
Diese neuen Depot-Ladesäulen werden ab 2020 bei den Stadtwerken München in Betrieb sein.

Der CCS-Universalstecker ist ein Standardanschluss an der Ladesäule, an dem auch alle anderen Elektrofahrzeuge laden können. Wir arbeiten daran, den Umstieg von Diesel- auf Elektroverkehr so sanft wie möglich zu gestalten, und dies ist sicherlich der effizienteste Weg.

Betriebsvorbereitung

Ebusco hat eine klare Vorstellung vom idealen Startzustand der eigenen Elektrobusse vor dem täglichen Verkehrsbetrieb.

So sollte der Bus vor dem Start unbedingt die richtige Temperatur haben, damit das Batteriepack auf die nötige Leistung für den betreffenden Tag kommt. Möchten Sie Näheres über unsere Vorstellung vom perfekten Start erfahren? Setzen Sie sich einfach mit uns in Kontakt. Wir freuen uns, Sie näher hierüber zu informieren.

Wozu ein Stromabnehmer?

Bei Ebusco lag der Fokus immer auf der Entwicklung von Elektrobussen ohne Stromabnehmer. Wir sind überzeugt, dass der Stromabnehmer ausgedient hat und in absehbarer Zukunft komplett verschwindet. Er ist teuer in der Anschaffung und Instandhaltung, sehr anfällig und auch vom Platzbedarf her problematisch. In Deutschland hat man das Zwischenladen über die Oberleitung bereits gänzlich eingestellt.