Datum der Veröffentlichung
Kategorie

47 Ebusco 3.0-Busse werden für Connect Bus eingesetzt 

Deurne, 27 September 2022 – Ebusco (Euronext: EBUS), ein Pionier und Vorreiter bei der Entwicklung von Elektrobussen und Ladesystemen, hat mit Connect Bus einen (Fest-)Vertrag über 47 Ebusco 3.0-Busse mit einer Länge von 12 und 18 Metern unterzeichnet. Die Auslieferung dieser Busse ist für Ende 2023 geplant. Mit diesem Vertrag stärkt Ebusco seine Position in Schweden und nimmt einen neuen Betreiber in seinen Kundenstamm auf.

Connect Bus betreibt öffentliche Verkehrsdienste, Schulbusse und Sondertransporte für Kommunen und Verkehrsbetriebe. Das Unternehmen beschäftigt rund 3.700 Mitarbeiter und hat etwa 2.600 Fahrzeuge im Einsatz. Das Unternehmen ist aus einer Fusion von zwei schwedischen und vier norwegischen Unternehmen hervorgegangen. Connect Bus ist sowohl in Schweden als auch in Norwegen tätig, unter anderem in Småland, Westschweden und Jämtland.

Die 29 Ebusco 3.0 12-Meter- und 18 Ebusco 3.0 18-Meter-Busse werden für die Verkehrsbetriebe Länstrafiken Kronoberg in Schweden eingesetzt und werden in Växjö fahren.

Christian Plyhm, CCO von Connect Bus, kommentiert: „Connect Bus freut sich darauf, die erste Serie von Ebusco 3.0-Bussen zu erhalten, sowohl 12- als auch 18-Meter-Busse. Mit dieser Bestellung investieren wir in ein gesünderes Lebensumfeld und machen einen weiteren Schritt, um Null-Emissionen zum neuen Standard zu machen.“

Peter Bijvelds, CEO von Ebusco, kommentiert: „Es ist großartig zu sehen, dass wir kurz nach unserem ersten Auftrag gleich einen zweiten mit einem so großartigen Kunden wie Connect Bus abschließen können.  Es ist eine weitere Bestätigung, dass unsere Wachstumspläne umgesetzt werden können, sowohl mit bestehenden Kunden als auch, wie in diesem Fall, mit neuen Kunden. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Connect Bus.“