Datum der Veröffentlichung
Kategorie
Pressemitteilung

Erster Bus in Verbundwerkstofftechnik, der eine solche Zulassung erhält

Deurne, 2. Dezember 2021 – Ebusco (Euronext: EBUS), ein Pionier und Vorreiter bei der Entwicklung von Elektrobussen und Ladesystemen, hat die EU-Typgenehmigung für seinen revolutionären Bus Ebusco 3.0 erhalten. Dieses Zertifikat bedeutet, dass der Ebusco 3.0 alle EU-Sicherheits-, Umwelt- und Produktionsanforderungen erfüllt, dass der Bus die Straßenzulassung erhält und in allen Mitgliedsstaaten der EU zugelassen werden kann.

Der Ebusco 3.0 ist ein revolutionäres Modell in der Branche. Der Ebusco 3.0 hat eine leichte Verbundstoffkarosserie, die auf Luft- und Raumfahrttechnologie basiert. Er ist deutlich leichter, hat eine wesentlich größere Reichweite von bis zu 575 Kilometern mit einer einzigen Ladung und eine geschätzte durchschnittliche Lebensdauer von 25 Jahren.

Peter Bijvelds, CEO von Ebusco, kommentiert: „Ich bin stolz darauf, dass wir einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht haben: Der Ebusco 3.0 ist der erste Bus aus Verbundwerkstoff, der diese EU-Fahrzeug-Typgenehmigung erhalten hat. Der Ebusco 3.0 ist ein echter „game changer“ in unserer Branche weltweit und ist nun offiziell für den EU-Markt zugelassen. Mit dieser Zulassung und den durch unseren jüngsten Börsengang gesicherten Mitteln für unsere internationale Expansionsstrategie sind wir gut aufgestellt, um von dem wachsenden Markt zu profitieren und unseren Roll-out-Plan umzusetzen.“

Der Ebusco 3.0 wird derzeit ausschließlich in den Niederlanden, im Werk des Unternehmens in Deurne, hergestellt. Die erste Lieferung der Ebusco 3.0-Busse wird in den kommenden Wochen erwartet.

Ebusco hat mit seinem Bus Ebusco 2.2 bereits eine umfangreiche Erfolgsbilanz im realen Straßenverkehr vorzuweisen. Bis heute hat Ebusco 346 emissionsfreie Busse in sieben europäische Länder geliefert.