60 elektrisch angetriebene Regionalbusse von Ebusco® in der größten Flotte Europas

Ebusco 2.2 GroningenDrenthe
Datum der Veröffentlichung
Kategorie
Pressemitteilung

Bequem und leise; 60 elektrisch betriebene Regionalbusse von Ebusco in der größten Flotte Europas!

Heute hat das OV-Bureau die größte Elektrobusflotte in Europa vorgestellt. Sie wird nicht weniger als 159 nagelneue Elektrobusse umfassen, wobei Ebusco 60 12-Meter-Intercity-Busse mit vollelektrischem Antrieb liefern wird. Dies ist die bedeutendste Einführung von elektrisch angetriebenen 12-Meter-Bussen in Europa. Ende des Jahres werden die Einwohner der Provinzen Groningen und Drenthe sich mit den neuen Ebusco-Bussen vertraut machen können, die nicht nur leise, sondern auch äußerst komfortabel sind.

Komfortabel

„Die Passagiere werden eine ganz neue Reiseerfahrung machen“, erklärt Steven van der Burg, der dieses Projekt bei Ebusco leitet. „Es gibt USB-Anschlüsse zum Aufladen von Handys und für längere Entfernungen sind bequeme Sitze eingebaut. Außerdem gibt es viel Tageslicht im Bus – aber keinen Motorenlärm.“ Aus Sicherheitsgründen verfügen die Busse über eine Straßenbahnglocke, die bei niedrigen Geschwindigkeiten eingesetzt werden kann. Insbesondere an Haltestellen und in Bereichen mit viel Verkehr wird dies das neue charakteristische Geräusch werden.

400 km Reichweite

Die Einführung von bequemen Elektrobussen im Regionalverkehr ist ein relativ neues Phänomen. Bislang wurden Elektrobusse häufig in der Stadt, nicht jedoch außerhalb des städtischen Bereichs eingesetzt. „Dies hängt in erster Linie mit der Reichweite von Elektrobussen zusammen“, erläutert Peter Bijvelds, Direktor von Ebusco. „Die Regionalbusse der neuesten Generation von Ebusco haben eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern. Dies erlaubt das Aufladen der Busse an der Steckdose, so dass keine Infrastruktur für das Schnellladen in der Region eingerichtet werden muss. Daher konnte Qbuzz mehr neue Elektrobusse erwerben und die Emissionen weiter senken.“

Größte Elektrobusflotte

Die Einführung der neuen Busflotte im Dezember dieses Jahres ist einzigartig. Noch nie zuvor wurden in Europa so viele Elektrobusse gleichzeitig in Dienst gestellt. Der Norden der Niederlande ist in dieser Hinsicht führend und ein Vorbild für das übrige Europa.

Saubere und ruhige Innenstädte

Qbuzz und Ebusco arbeiten seit langer Zeit zusammen, um die schnelle Entwicklung hin zu ruhigen und sauberen Innenstädten zu unterstützen. In Utrecht verkehren bereits ungefähr 10 Busse auf der Linie 1. Außerdem stammen ab dem 1. April alle 37 Elektrobusse in der Stadt Dordrecht von Ebusco. Die Inbetriebnahme von weiteren 60 Elektrobussen in den Provinzen Groningen und Drenthe unterstreicht das Engagement der beiden Unternehmen für den schnellen Umstieg auf sauberen, leisen und hochwertigen Busverkehr sowie ihren Erfolg.

Weitere Informationen:
Steven van der Burg
Telefon: +31613348140
E-Mail: steven@ebusco.eu